An- und Ausziehanleitung für Einmalhandschuhe

Einmalhandschuhe werden nach Gebrauch im entsprechenden Behälter entsorgt. Anschließend erfolgt eine hygienische Händedesinfektion!

Wählen Sie die für Sie geeignete Handschuhgröße (die Maße können von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ausfallen), um eine Überanspruchung des genutzten Handschuhs durch Überdehnung (häufi ges Reißen der Handschuhe) zu vermeiden

Waschen/desinfi zieren Sie die Hände vor dem Tragen von Einmalhandschuhen. Die Hände sollten nur dann mit mäßig warmen Wasser und Seife gewaschen werden, wenn sie sichtbar verschmutzt sind (ca. 40 – 60 sec.).

Das Einreiben alkoholischer Händedesinfekti onsmitt el ist schneller (15 – 30 sec.), effektiver und für die Haut besser verträglich als Händewaschen. Lassen Sie Ihre Hände erst trocknen, bevor Sie Handschuhe anziehen.

Die Fingernägel sollen so kurz sein, dass sie immer gut sauber gehalten werden können. Es sollen keine künstlichen Fingernägel, farbiger Nagellack oder Ringe/Schmuck am Unterarm getragen werden, um die Handschuhe vor Beschädigungen/Reißen zu schützen.

Ziehen Sie den Handschuh vorsichtig locker über die Finger und stecken Sie den Daumen der anderen Hand locker auf der Unterseite des Handgelenkes in den Handschuh.

Greifen Sie nun mit den anderen Fingern auf der Außenseite des Handschuhs auf den innenliegenden Daumen. Ziehen Sie den Handschuh ohne übermässiges Dehnen über die Stulpe nach oben in die Richtung der Ellbogenbeuge.

Ziehen Sie den Handschuh in die richtige Passform ohne diesen zu überdehnen. Durch Überdehnung kann das Material soweit geschwächt werden, dass es beim Anziehen oder eventuell nach der Nutzung reißt.

Vermeiden Sie ein zu starkes Stretchen und die Überdehnung des Handschuhs.

TIPP: Handschuhe nicht viel weiter als über das Handgelenk ziehen.

Zum Abschluß bringen Sie die einzelnen Finger des Handschuhs in die richtige Position.

Beim Ausziehen greift zunächst eine Hand in die Innenfl äche der anderen Hand und hebt den Handschuh an. Die Hand zieht den Handschuh ganz ab und hält ihn fest.

Die nicht behandschuhte Hand fasst nun unter die Stulpe der behandschuhten Hand und zieht den Handschuh ebenfalls ab. Am Ende ist der Handschuh umgekrempelt und hält den anderen Handschuh in sich.

Die Fingernägel sollen so kurz sein, dass sie immer gut sauber gehalten werden können. Es sollen keine künstlichen Fingernägel, farbiger Nagellack oder Ringe/Schmuck am Unterarm getragen werden, um die Handschuhe vor Beschädigungen/Reißen zu schützen.